Das Netz vergisst nicht

Früher habe ich ja mal ein bisschen über Windows Betriebssysyteme, überflüssige Software und sinnlose Tuningtipps geschrieben.  Früher…als XP auf den Markt kam und mit der Zeit zum meistgenutzen Betriebssystem wurde. Die Beliebtheit der Site und der Inhalte wuchs  mit dem Erfolg von XP. Aber schon mit dem Erscheinen von Vista haben sich meine Prioritäten verlagert und damit hatte ich auch die Pflege der Inhalte mehr oder minder eingestellt.

Jetzt, nachdem ich mich wieder ein wenig mehr drum kümmere, sehe ich auch ab und an in die Zugriffslogs. Was ich da sehe, macht mich ein wenig traurig; erschreckt mich aber auch. Die meisten Zugriffe kommen von Usern, die ein inzwischen völlig überflüssiges Tool zur Registryoptimierung herunterladen wollen, das ich mal freundlicherweise hostete. Ein Tool, das zu Zeiten von Windows NT und 2000 eine Daseinsberechtigung hatte, da damals die Größe der Registry noch zu einem Problem werden konnte.  Schon bei XP war der Einsatz eher überflüssig bis kontraindiziert. Und doch, über 15 Jahre später, wird immer noch nach diesem Tool gesucht. Oft gesucht.

Auf meine Artikel zu XP-Antispy oder zu den Tuningtipps verweisen wohl noch diverse Forenbeiträge, die immer noch regelmäßig aufgerufen werden. Artikel, die ich vor 10 Jahren zu einem inzwischen obsoleten Betriebssystem geschrieben habe.  Gibt es da draußen immer noch so viele XP Benutzer? Ein nicht mehr unterstütztes Betriebsystem, das nicht mehr mit Sicherupdates versorgt wird?  Und warum wollen sich die hartnäckigen Benutzer unter diesen Umständen über sinnlose Tuningtipps oder XP Antispy informieren?

 

2 Kommentare auf “Das Netz vergisst nicht

    • Ach Herrjeh. „du Held“ von Jemandem, der sich nicht einmal einen Namen leisten kann. Das ist natürlich ein sachlicher Umgangston und fordert direkt zu einer respektvollen Antwort heraus. Aber ich bin ja lern- und diskussionsbereit: Wofür braucht man dieses „nützliche Tool“ im Jahr 2016 noch?

Schreibe einen Kommentar